beziehungsweise - Mediation, Moderation, Konflikt-Coaching beziehungsweise - Mediation, Moderation, Konflikt-Coaching  
MEDIATION - MODERATION - COACHING > Hilfe bei scheinbar unlösbaren Problemen < MEDIATION - MODERATION - COACHING
 

So bereiten Sie sich auf die erste Mediationssitzung vor:

  • Sammeln Sie alle Fragen und Punkte, die Sie in den Sitzungen besprechen wollen, und reihen Sie diese je nachdem, wie wichtig oder dringend sie Ihnen sind.
  • Überlegen Sie sich zu jedem Punkt, wie Ihre Vorstellungen und Wünsche aussehen und welche Gründe Sie für Ihre Ansprüche haben.
  • Informieren Sie sich über Ihre Rechte und darüber, was Ihnen nach dem Gesetz zustehen würde. Am besten holen Sie mehrere Fachmeinungen von verschiedenen ExpertInnen ein. Kalkulieren Sie mit ein, wie lange ein Verfahren dauern könnte, und wie "sicher" eine Prognose über den Ausgang des Prozesses überhaupt möglich ist.
  • Achten Sie auch auf die vorhandenen Sachzwänge. Sie können z.B. nicht mehr Geld verteilen, als im Ganzen überhaupt verfügbar ist.
  • Bedenken Sie auch die Bedürfnisse Ihrer ehemaligen Lebens- oder GeschäftspartnerIn: Wie wird Ihr Gegenüber auf Ihre Vorschläge reagieren? Welche Schwierigkeiten wird er/sie vermutlich sehen? Welche Beweggründe wird Ihre VerhandlungspartnerIn wohl haben, um die eigenen Ansprüche zu stützen?
Vorbereitung auf die erste Mediationssitzung